Pferdeosteopathie Lisa Kullmann Hamburg

‣ Behand­lungs­ablauf Pferde­osteo­pathie

Im Vordergrund steht für mich eine interdisziplinäre Arbeit mit dem Tierbesitzer, dem Haustierarzt, Hufschmied, Sattler etc.

 

Das Pferd sollte vorher nicht geritten, longiert oder gearbeitet sein. Ein ruhiger Ort, der dem Pferd bekannt ist, unterstützt die erfolgreiche Behandlung. 

 

Anamnese

  • Inspektion im Schritt – geführt vom Besitzer
  • Inspektion & Untersuchung im Stand
  • Osteopathische Behandlung – manuell 
  • unterstützend mit dem NeuroStim by Overo – Fitness/Wellness/Prävention/Therapie
  • Empfehlung/Beratung

Erkenne ich, dass das Pferd nicht nur von außen sondern auch von innen Unterstützung braucht, um wieder in seine volle Balance zu kommen, nutze ich das, was die Natur uns schenkt.

 

Dabei liegt mein Hauptaugenmerk auf der Stärke des Immunsystems. Damit Gesundheit im Außen entsteht, muss die Heilung von innen gelingen.

 

‣ Ich berate dich gerne, um den Organismus deines Pferdes wieder ins Gleichgewicht zu bringen.


‣ honorar pferde­osteo­pathie

  • 140 Euro netto pro Behandlung
    zzgl. Anfahrtskosten + Steuern

Berechnet wird die Zeit, die ich zur Verfügung stehe und nicht die Art der Sitzungsform. Wir können daher frei zusammenstellen, was dich und dein Pferd in deiner persönlichen Situation bestmöglich unterstützt.


„Das Immunsystem ist die Grundlage für die Fähigkeit des Organismus, sich an neue Forderungen anzupassen. Die Funktion des Immunsystems spiegelt in diesem Sinne die Fähigkeit wieder, alles, was nicht dazugehört, abzuwehren, zu eliminieren oder in ein kooperatives Element umzuwandeln.“ 

Bierbach, E.: Naturheilpraxis heute – Lehrbuch und Atlas, 2013, 5. Auflage, Elsevier GmbH